Historie

Der JTI® zeigt auf, wie wir grundsätzlich Informationen aufnehmen und wie wir Entscheidungen treffen. Alle Menschen erliegen ihrem individuellen bevorzugten Verhalten, welches Sie in der Außenwelt oder in der ihnen eigenen Innenwelt erkennbar zeigen. Diese Individualität führt zu erkennbarem, unterschiedlichem Verhalten. Wir sprechen von Präferenzen bei der Wahrnehmung und bei der Entscheidungsfindung.

Der JTI® hinterfragt diese individuellen Verhaltenspräferenzen und unterscheidet 16 unterschiedliche Typen. Der JTI® ist ein self-scoring Instrument und kann somit direkt vor Ort ausgefüllt und ausgewertet werden. Er umfasst 56 Fragen. Die Auswertung ist ohne Erklärung für jedermann sofort möglich. Zusätzlich ist selbstverständlich auch eine komfortable Internet-Auswertung möglich.

Der JTI kann nur durch speziell ausgebildete Trainer angewendet werden.

Der JTI® ist ein wirklich einfach zu verstehendes Denkmodell, wirkt jedoch bis in die Tiefe menschlichen Verhaltens. Die hohe Dynamik schafft eine Komplexität, die jede Trainerin und jeder Berater kennen und beherrschen muss. Nur durch fundierte Kenntnisse und bewiesene Anwendungsfähigkeit kann der JTI® gewinnbringend eingesetzt und effektiv zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung eingesetzt werden.
Die Lizenzierung dauert 3 Tage (plus 1 Tag TeamKompass) und schließt mit einer Prüfung. Alle Lizenzierten werden zusätzlich zu Supervisionen und Erfahrungstreffs eingeladen.

Wer bereits eine Lizenzierung für den MBTI® oder GPOP nachweist, kann in einer eintägigen Veranstaltung mit den Besonderheiten und dem Verfahren beim JTI® vertraut gemacht werden; auch hier gilt es jedoch, die gleiche Prüfung zu absolvieren.